Willkommen auf der offiziellen Homepage von Birte Glang! Schauspielerin - Brand Ambassador – Produzentin von Move It MAMA
Erfahrt alles über aktuelle Projekte in Film, TV und Foto.
News

#BIRTESBEST #FOOD #QUICKIE: KÜRBIS KANN´S!

Der Herbst ist auch Kürbis-Zeit. Überall im Supermarkt sieht man die leuchtend orangenen Gewächse. Heidi Klum hat ihn samt ihrer legendären Halloween-Sause salonfähig gemacht, aber so ein Kürbis kann weitaus mehr als nur hübsch und manchmal auch schaurig schön auszusehen. Er ist ein echtes kulinarisches Highlight und tut nicht nur eurem Gaumen, sondern auch eurem Körper gut. Wusstet ihr, dass der Kürbis wichtiger Lieferant für Vitamine (u.a. Beta-Carotin als Vorstufe vom Vitamin A), Mineralstoffe (u.a. Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen) und sättigende Ballaststoffe ist und nur 25 Kalorien je 100 gr. vorzuweisen hat? Das orangene Gemüse ist einfach ein echter Figurschmeichler. Darüber hinaus könnt ihr mit einem Kürbis jeder Menge schöner Gerichte zaubern – traditionell oder auch mal exotisch! Der einzige Nachteil: So ein Kürbis ist ne „harte Nuss“, ihn zu zerteilen und die Kerne zu entfernen, braucht schon ein bisschen Muskelkraft! Die harte Arbeit wird dann aber umso mehr belohnt! Mein Tipp deshalb: Kocht direkt etwas mehr, so habt ihr zwei Tage lang Freude am leckeren Kürbisgeschmack! Übrigens: Bis Ende November könnt ihr Kürbis noch im Supermarkt erstehen.

Eines meiner Lieblingsrezepte ist die Kürbis-Orangen-Ingwer-Kokos-Suppe:

Zutaten:

1 Hokkaido-Kürbis (den könnt ihr mit Schale kochen), in Stücke geschnitten und von Kernen befreit

2 Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitten

2 Möhren, geschält und in Stücke geschnitten

Saft einer Orange

1 Dose Kokosmilch

Ingwer (als Pulver oder frisch)

Etwas Butter

Kreuzkümmel

Curry

Chili

Gemüsebrühe hefefrei (gibt’s im Bioladen)

Salz (am besten Meersalz)

 

So geht`s:

1. Schmelzt in einem großen Topf etwas Butter und bratet die Kürbisstücke kurz darin an.

2. Gießt nun 1 Liter Wasser dazu. Wenn das Wasser kocht, gebt ihr nun auch die Kartoffel- und Möhrenstückchen hinzu. Würzt das Ganze mit Gemüsebrühe und lasst es nun für etwa 15 Minuten köcheln. Wichtig: Immer wieder umrühren! Eventuell müsst ihr auch noch etwas Wasser nachgießen, denn der Kürbis ist sehr kompakt und ihr wollt ja auch eine flüssige Suppe haben.

3. Schmeckt nun nach Gusto mit den Gewürzen ab und lasst es weitere 3 Minuten kochen.

4. Püriert die Suppe gut.

5. Fügt jetzt die Kokosmilch und den Orangensaft hinzu und lasst die Suppe nochmals aufkochen. Fertig!

Guten Appetit!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Array ( [post_type] => post [posts_per_page] => 3 [no_found_rows] => 1 [ignore_sticky_posts] => 1 [orderby] => date )