Willkommen auf der offiziellen Homepage von Birte Glang! Schauspielerin - Brand Ambassador – Produzentin von Move It MAMA
Erfahrt alles über aktuelle Projekte in Film, TV und Foto.
News

#BIRTESBEST #FOOD #QUICKIE: PIMP YOUR SALAD!

Alles Salat, oder was? Nein! Es gibt große Unterschiede! Gerade hier in Amerika und vor allem in Los Angeles ist der Trend schon seit vielen Jahren, einen richtig großen Salat mit ganz vielen Zutaten als vollwertige Mahlzeit zu verputzen – und der macht wahrlich richtig satt. Er nennt sich hier „Cobb Salad“ und besteht bereits seit den 1930er Jahren. Gemäß dem Originalrezept hat der Salat folgende Bestandteile: Kopfsalat, Brunnenkresse oder Römischer Salat, kleine Tomatenwürfel, ausgebratener Speck, gebratene Hühnerbrust, gekochte Hühnereier, Avocadowürfel oder Avocadoscheiben, Roquefortkäse oder anderen Blauschimmelkäse, rohe Lauchringe von Frühlingszwiebeln – die lass ich immer weg. Daneben wird der “Cobb Salad” häufig mit Schwarzen Oliven, Gemüsepaprika oder Artischockenherzen ergänzt. Als Dressing wird eine stark gewürzte Vinaigrette verwendet. Hier in Los Angeles klassisch mit Blauschimmel-Käse-Dressing Also, alles rein, was geht sozusagen. Er ist sooo lecker! Das einzige was eigentlich noch an Salat erinnert, ist die Frische der Zutaten. Es gibt in LA auch sehr viele Salatbars, in denen man sich seinen Master-Salad selbst zusammenstellen kann. Selbst viele Geschäftsleute gehen mittags schnell zum Lunchen hin.

Mein Tipp: Seid doch mal richtig kreativ in der Küche und zaubert einen Salat, der es richtig in sich hat. Es muss ja nicht immer der Standardsalat sein! Meiner Meinung nach passt all das hier (neben den oben genannten Zutaten) auch wunderbar in einen Salat: geröstete Nüsse oder Kerne, geräucherter Lachs, Ziegenkäse (gerne auch gebraten), Krabben, Garnelen, Flusskrebsschwänze, getrocknete, eingelegte Tomaten, Parmesan, etwas Fruchtiges wie Mango oder Ananas, Kapern, Sardellen… Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

 

Die folgenden zwei Salate sind zwar leichter als der Cobb Salad, aber mindestens genauso lecker:

Herbstsalat mit Walnüssen, Cranberries und Ziegenkäse in Apfel-Vinaigrette

Zutaten:

grüner Salat

50 gr Walnüsse, geröstet

50 gr getrocknete Cranberries

100g Ziegenfrischkäse

 

Für das Dressing:

½ Tasse Apfelsaft

⅛ Tasse Olivenöl

1-2 EL Apfelessig

1 EL Ahornsirup oder Honig

1 Prise Zimt

½ TL Salz

frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung

1. Salat waschen und trocken schleudern. Für das Dressing alle Zutaten gut mischen und nach Bedarf noch mit etwas mehr Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Den Salat mit Walnüssen und Cranberries anrichten, das Dressing darüber träufeln und zum Schluss noch den Ziegenkäse darüber leicht zerkrümeln.

 

Lauwarmer Linsensalat mit gebratenen Apfelscheiben

Zutaten:

100 g grüne Linsen (Puy-Linsen)

1 Karotte

1 Petersilienwurzel

2 Stängel glatte Petersilie

1 Apfel

1 EL Butter

 

Für das Dressing:

2 EL Apfelessig

1 EL Ahornsirup

1 EL Öl

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

1. Linsen in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen, dann in kochendem, ungesalzenem Wasser ca. 20 Minuten garen.

2. Karotte und Petersilienwurzel putzen, schälen und in feine Würfel schneiden. Nach 15 Minuten zu den Linsen in den Topf geben, salzen und weitergaren. Dann alles in ein Sieb abgießen, mit fließendem kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

3. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Petersilie in feine Streifen schneiden. Apfelessig und Ahornsirup in einer Salatschüssel vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Öl unterschlagen. Petersilie und das Linsengemüse mit dem Dressing vermischen, ziehen lassen.

4. Apfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und die Apfelscheiben darin von beiden Seiten goldgelb braten. Apfelscheiben unter den Linsensalat heben, nochmals mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Sofort servieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Array ( [post_type] => post [posts_per_page] => 3 [no_found_rows] => 1 [ignore_sticky_posts] => 1 [orderby] => date )