Willkommen auf der offiziellen Homepage von Birte Glang! Schauspielerin - Brand Ambassador – Produzentin von Move It MAMA
Erfahrt alles über aktuelle Projekte in Film, TV und Foto.
FitFriday

#FitFriday: Knackarschwoche V bei #BIrtesBest

Mit dem 5-Wochen-Training bekommt ihr Hintern und Oberschenkel in Topform, egal welcher Typ ihr seid.Heute ist der letzte Teil der Knackarsch-Reihe und ab nächster Woche überlege ich mir etwas Neues für Euch.

Wundert euch nicht über die englischen Bezeichnungen, aber dieses Training teste ich gerade am eigenen Leib in Los Angeles. Zusammengestellt wurde der Plan von einem tollen Personal Trainer aus dem renommierten Studio EQUINOX.

Heute: Lateral Band Walks, eine super Übung für die seitliche Po-Muskulatur

160512 bos BG Blog FitFriday Lateral Band Walks

Wie wir die Übung ausgeführt?

Am einfachsten startet ihr die Übung ohne das Elastikband. Wenn ihr doch eines nutzen möchtet, geht am besten in ein Geschäft für Sportartikel. Dort gibt es von den Elastikbändern viele verschiedene Stärken. Probiert einfach für euch aus, was das Richtige ist.

Zum Start der Übung geht ihr in die Hocke. Das muss am Anfang noch nicht allzu tief sein. Im Laufe der Zeit kann die Schwierigkeit der Übung,durch ein tieferes in die Hocke gehen, gesteigert werden. Wichtig ist, dass die ganze Übung hindurch die Hocke in der angefangenen Tiefe gehalten wird.

Den Rücken und Oberkörper bei der Übung schön gerade halten und den Bauch einziehen. Dann in der Hocke loslegen. Zehn Schritte nach rechts, zehn Schritte nach links. Danach eine kurze Pause. Wenn die Übung für euch mit zehn Schritten so einfach ist, könnt ihr gerne bis maximal zwanzig Schritte hochschrauben.

Ich empfehle euch für den Anfang: drei Sätze mit 10-20 Schritten in die eine, dann in die andere Richtung. Dazwischen dann immer eine kurze Pause.

Auf geht’s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Array ( [post_type] => post [posts_per_page] => 3 [no_found_rows] => 1 [ignore_sticky_posts] => 1 [orderby] => date )